Für Philip Dombrowski ist diese Kombination schon Alltag in seiner Angelei geworden und wie man unschwer erkennen kann mit Erfolg!

Mit dem Deeper vorne am Futterboot montiert hat er keine Probleme mit ständigem Gegensteuern, da dieser durch seine Form leicht durchs Wasser gleitet. In Verbindung mit dem Flexarm kann er den Deeper sehr gut in Höhe und passender Flucht zum Boot ausrichten!!

Die Smartphonehalterung passt übrigens nicht nur an die Rute sondern auch perfekt an die Antenne seiner Futterbootfernbedienung. So hat man eine Hand frei um die Schnur durch die Finger laufen zu lassen.

Wenn der Deeper hinter dem Futterboot montiert wird kann es durch den Antrieb des Bootes zu Verwirbelungen im Wasser kommen. Diese Verwirbelungen führen dazu, dass viele Störungen auf dem Display erscheinen und Bodenstrukturen nicht korrekt angezeigt oder richtig abgelesen werden können. Daher macht es Sinn den Deeper nicht zu nah am Motor/Antrieb  zu montieren.

Wie sind Eure Erfahrungen in Verbindung mit dem Futterboot? Haut in die Tasten und tight lines.

Philip Dombrowski